L-tunes Party 2012 im alten SchwuZ - Foto: Jennifer Lohrber
L-tunes Party 2012 im alten SchwuZ – Foto: Jennifer Lohrber

Mit der Premiere der Subterra-Party im September 1999 brachte Megadyke die erste Lesbenparty (und zum ersten Mal Lesben in Massen) ins SchwuZ. Subterra war schwerpunktmäßig eine Mottoparty und hatte ihrerseits die lesbische Partyreihe MS TitaniCa abgelöst, die seit 1997 auf dem ehemaligen Flaggschiff der DDR-Grenzflotte, der MS Sanssouci, stattfand – eine von vielen Parties, die wir in den 90ern in unterschiedlichen Locations wie etwa der Alten TU Mensa, dem ehemaligen Franz Club, dem BKA-Theater oder dem legendären tRÄNENpALAST veranstaltet haben. Seit März 2006 rocken wir das SchwuZ mit unserer Partyreihe L-tunes, die seitdem konzeptionell immer wieder verändert und weiterentwickelt wird. Aktuell setzen wir hier vor allem auf ein vielfältiges musikalisches Angebot mit kontrastreichen Floors und auf Aktionen rund um Socialising, Networking und Community-Building. Wir sind mit dem SchwuZ vom Mehringdamm in die Rollbergstraße umgezogen, haben beim Umbau der neuen Räume mit angefasst und sind sehr glücklich und ein kleines bisschen stolz darauf, dass L-tunes hier zusammen mit dem SchwuZ mehr Potential entfalten konnte. Nach insgesamt 17 Jahren Subterra und L-tunes im SchwuZ stoßen wir aber auch hier an Grenzen. Wir bedanken uns für viele Jahre wunderbarer Inspiration und Zusammenarbeit, bleiben dem SchwuZ eng verbunden und freuen uns auf mögliche Kooperationen in der Zukunft. Jetzt aber wollen wir uns und die Party gemeinsam mit euch konzeptionell weiterentwickeln und neue Ideen ausprobieren, und dazu gehen wir back to the roots und setzen uns wieder in Bewegung. Ab April 2017 präsentieren wir euch L-tunes in unterschiedlichen neuen Locations: Für den Sommer 2017 haben wir wunderbare Räume mit Outdoor-Bereichen direkt am Wasser für euch gefunden. Wir würden uns freuen, wenn ihr uns auf dieser Reise begleitet!

2004 – Das SchwuZ, ein erfolgreiches Konzept (Kreuzberger Chronik)

2014 – Die beste Party 2014 (Siegessäule)

Je älter man wird, desto mehr liebt man das Anstößige. (Virginia Woolf)